Das Ermittlungsverfahren

Sobald hinreichende tatsächliche Anhaltspunkte für das Begehen einer Straftat vorliegen, muss die Staatsanwaltschaft gegen den Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren einleiten (§ 152 Abs. 2StPO). Dies geschieht meistens durch die Stellung von Strafanträgen des durch die Straftat Geschädigten bei der Polizei.

 

Beendet wird das Ermittlungsverfahren entweder durch die Einstellung des Strafverfahrens, wobei es nach dem Gesetz verschiedene Einstellungsmöglichkeiten für die Staatsanwaltschaft gibt, oder durch die Erhebung der öffentlichen Klage.

Sie haben Fragen oder wollen zu diesem Bereich einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie mich an unter +49 208 69807354 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Kontakt und Terminvereinbarung

Anschrift

Frau

Rechtsanwältin 

Sabine Lackert Deeskow

Platanenallee 23

45478 Mülheim

 

 

Telefon

+49 208 69807354

+49 172 2611862

 

Fax

+49 208 69807355

 

E-Mail

info@anwaltskanzlei-lackert.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Aktuelles

9.1.2017

Ab dem 01.01.2017 gilt eine neue Düsseldorfer Tabelle mit erhöhten Tabellensätzen beim Kindesunterhalt.

 

mehr erfahren

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Anwaltskanzlei Sabine Lackert-Deeskow